Gesund bleiben mit Bewegung

Gesund bleiben mit Bewegung

Hast Du Dich jemals gefragt, welche Wirkung Bewegung nicht nur auf Deinen Energiehaushalt und Deine Stimmung, sondern auch auf deine Gesundheit hat? Ich war schon immer sehr aktiv - begann mit vier Jahren Tennis zu spielen und bin es bis zum heutigen Tag. Aber erst ab etwa 25 wurde mir die positive Wirkung von Sport und Aktivität richtig bewusst. Davor war Sport bestimmt davon, dass ich es machen MUSSTE oder das Gefühl hatte es für alle anderen zu machen, so dass ich die Vorteile nicht vollständig erkannte. Nach einem Jahr ohne Sport, habe ich allerdings bemerkt, dass ich kaum Energie hatte, dass ich sehr unmotiviert war, dass ich schlecht schlief und eine schlechte Haut bekam. Dann fing ich an, wieder zur trainieren - dieses mal jedoch für MICH! Dreizehn Jahre später und nach zwei Geburten, wurde Joggen zu meiner Lieblingsaktivität. Bevor unsere Kinder auf die Welt kamen, ging ich fünf bis sechs mal pro Woche joggen. Inzwischen habe ich das auf etwa vier mal reduziert. Nach stressigen Tagen gehe ich abends joggen. Das hilft mir einen freien Kopf zu bekommen und negative Emotionen und Gefühle los zu werden.

Über die Jahre habe ich mich auch mit anderen Arten von Workouts versucht: Ich mag Wandern, Pilates, Mountain Biking, schwimmen und ich spiele ab und zu noch Tennis. Ich habe festgestellt, dass - egal, welche von diesen Aktivitäten ich mache - danach fühle ich mich einfach viel besser. Nicht nur durch meine positivere Grundstimmung, sondern auch rundherum gesünder!

Ich bin keineswegs ein Trainingsexperte. Ich will nur meine Beobachtungen und Erfahrungen, die ich gemacht habe, teilen. Dabei probiere ich auch neue Workouts aus und ermutige alle, ebenfalls immer Neues auszuprobieren. Ich weiß, dass die Begeisterung anfangs sehr stark sein kann, deswegen arbeiten wir während des Jahres auch mit Trainingsexperten zusammen und versuchen dabei verschiedene Aspekte einzubeziehen, um dauerhaft zu motivieren. Ausserdem soll es für alle Interessierten Möglichkeiten geben, sich in verschiedenen Workouts auzuprobieren.

Aufgrund meiner Erfahrungen sind mir v.a. zwei Dinge wichtig:

  • Egal für welchen Workout ich mich entscheide, ich "höre" immer ganz genau auf meinen Körper und achte sehr darauf, wie ich mich nach jedem Workout fühle
  • Wenn ich mich mental für ein Art Workout pushen muss, dann ist es vielleicht nicht die richtige Aktivität und ich sollte überlegen, etwas anderes auszuprobieren

Workouts sollen helfen, nicht nur Gesundheit, sondern auch Deine Stimmung, Leistung und Energie zu steigern. Ich bin überzeugt davon, wenn sich ein Workout zu einem MUSS - also Zwang - entwickelt, erfüllt er nicht mehr seinen Zweck, dem er dienen sollte - nämlich uns gut zu tun.

Ich bin immer daran interessiert auch von anderen zu hören und zu lernen - teile dein Workout Erfahrungen mit!

Bleib gesund!

Anna

 

Foto: © blas / Fotolia.com

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.